Jetzt bestellen

Tiefengeothermie

Unter der Oberfläche geht's heiß her

Regenerative Energieträger finden sich nicht nur an der Erdoberfläche. In 3.000 bis 4.000 Metern Tiefe herrschen bei 90 bis 120 Grad Celsius beste Bedingungen, um geothermische Energie zu gewinnen. Erdwärme ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch unabhängig von Wetter, Tages- und Jahreszeit.

Heißes Thermalwasser gelangt über eine Förderpumpe an die Oberfläche, wo seine Wärme genutzt und Strom erzeugt wird. Über einen zweiten Zugang fließt das erkaltete Wasser zurück und schließt den Kreislauf. Bis zu 3.000 Wohnungen können pro Förderstelle mit Wärme versorgt werden. Die geologischen Beschaffenheiten in Hamburg sind günstig. Deswegen verfolgt HAMBURG ENERGIE aufmerksam, wie sich die Technologie entwickelt und wo sich in der Zukunft Projekte auftun.

So funktioniert´s

Bild: Tiefengeothermie

Zurück zur Übersicht