Jetzt bestellen

Wärmecontracting

Lokale Produktion, lokale Nutzung

Wärmecontracting ist besonders für Sie als Wohnungsbaugesellschaft interessant. Das Modell bietet Ihnen die Möglichkeit, die Versorgung Ihres Gebäudes neu aufzustellen – und zwar effizient und ökologisch. HAMBURG ENERGIE bietet Ihnen ein Komplettpaket an: von Investition bis Installation, von Pflege bis Wartung. 

Der Ablauf ist ganz einfach: HAMBURG ENERGIE führt Analysen durch und plant eine auf Ihre Bedürfnisse angepasste Heizzentrale. Im Rahmen eines Contractings-Vertrages übernehmen wir deren Bau und Betrieb.

Installiert werden ein Blockheizkraftwerk (BHKW) sowie ein Heizkessel für Bedarfsspitzen. Im BHKW treiben Erdgas oder regenerative Brennstoffe einen Verbrennungsmotor an. Der Motor wiederum setzt einen Generator in Bewegung, der Kraft in Strom umwandelt. Die entstehende Abwärme wird zum Heizen und zur Warmwasserbereitung verwendet. Auch der erzeugte Strom kann vor Ort preisgünstig genutzt werden und auf diese Weise das Netz entlasten.

Der Gesamtnutzungsgrad steigt so auf 90 %, die CO2-Emissionen sinken. Außerdem stärken Sie zusammen mit uns die dezentrale Stromerzeugung und leisten einen Beitrag zur Energiewende.

 

 

Produktdetails

  • effiziente und ökologische Wärmeversorgung
  • auf individuelle Bedarfe angepasste Heizzentrale
  • professionelle Abwicklung der Planung und Umsetzung
  • Betriebsführung durch HAMBURG ENERGIE
  • zuverlässige Vertragspartnerschaft

 

 

Der Energiebunker

Ein Beispiel für innovative Wärmeversorgung

Hinter den zwei Meter dicken Wänden des ehemaligen Flakbunkers liegt eine Energiezentrale. Von hier aus wird ein Nahwärmenetz versorgt. In den nächsten Jahren wird das angeschlossene Gebiet auf anderthalb Quadratkilometer anwachsen.

Ein Tank mit zwei Millionen Litern Wasser ist das Herz des Energiebunkers. Dieser lädt sich über Nacht auf und „bunkert“ Wärme. Bei Bedarf kann die Spitzenheizlast abgepuffert werden. Erstmals wird regenerative Energie so großflächig für die Wärmeversorgung eines Ballungsgebietes eingesetzt.

Unterschiedliche regenerative Bezugsquellen beliefern den Speicher: Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) auf Biomethanbasis, zwei Holzhackschnitzel- und zwei Spitzenlastkessel, die benachbarten Nordischen Ölwerke  und eine Solarthermieanlage auf dem Bunkerdach.

Die Solarthermieanlage ist Deutschlands größte Anlage mit Vakuumröhren-Kollektoren. Auf einer Modulfläche von 1.350 m² (entspricht fünf Tennisplätzen) produziert sie Wärme, die in den Speicher und von dort aus ins Nahwärmenetz fließt.

Der Energiebunker macht seinem Namen alle Ehre. Energie wird hier in sämtlichen Sparten produziert – neben Wärme nämlich auch Strom: Für den Bedarf von rund 1.000 Haushalten reicht die Strommenge, die das BHKW sowie eine Photovoltaikanlage an der Südfassade zusammen erzeugen. Die CO2-Vermeidung des Gesamtprojekts beläuft sich auf 220 Tonnen pro Jahr.

Kontakt

Bild: Jörn Fedder

Jörn Fedder
Leiter Geschäftskunden-Innendienst


Sie erreichen unseren Geschäftskunden-Innendienst montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr.

Icon: Telefonhörer

Telefonnummer:
040 33 44 1015

Ihre Vorteile

  • Einfach

    Contracting-Modelle von HAMBURG ENERGIE bieten Ihnen eine 360°-Lösung: Sie erhalten eine Rundum-Betreuung und brauchen sich um nichts zu kümmern.

  • Innovativ

    Wir analysieren Ihren Bedarf und entwickeln eine Wärmeversorgung nach Maß. Für innovative Projekte stehen wir Ihnen mit unserem Know-how zur Seite.

  • Zuverlässig

    Mit HAMBURG ENERGIE sind Sie in sicheren städtischen Händen. Bei uns haben Sie einen persönlichen Ansprechpartner, der vor Ort verlässlich für Sie da ist.