Jetzt bestellen
HAMBURG ENERGIE Power Pott

HAMBURG ENERGIE Power Pott

Die Firmenwertung beim größten Triathlon der Welt – hier in Hamburg

HAMBURG ENERGIE und das Magazin Sporting begleiten Hamburger Firmen bei Ihrem Weg zum Triathlon.


Albertinen Diakoniewerk

 

Das Albertinen-Diakoniewerk, zu dem unter anderem das Albertinen-Krankenhaus und Albertinen-Haus in Schnelsen und das Ev. Amalie-Sieveking-Krankenhaus in Volksdorf gehören, konnte sich entspannt zurücklehnen. Denn der dortige Team-Chef Ralf Zastrau, vor sechs Jahren Initiator des Triathlon-Hypes im Unternehmen und GF des Albertinen-Hauses, hatte sich rechtzeitig um die inzwischen 20 Team-Startplätze gekümmert. „Damit stellen wir die meisten Mannschaften aller Hamburger Unternehmen. Und wir starten alle auf der Olympischen Distanz, denn es geht schon auch um eine Herausforderung”, betont er. Mit 3.600 Mitarbeitern gehört das Gesundheitsunternehmen zu den Top 20 Hamburger Arbeitgebern. Weniger die Größe als vielmehr die Mischung der Menschen, die unterschiedlichen Berufsgruppen, reizen ihn jedes Jahr aufs Neue, den Triathlon zu einem Teil des internen Marketings werden zu lassen. 

Weiterlesen

Kompletter Artikel aus dem Magazin Sporting:

 

Artikel zum Triathlon Albertinen Diakoniewerk

Philips

 

Von Beginn an sind die Kollegen von Philips dabei. Seit dem ersten Triathlon in Hamburg (2002) gehen die Triathleten des niederländischen Konzerns hier an den Start. Und schon immer hat es ihnen auch der Firmencup angetan. Natürlich hat der gemeinsame Triathlon die Motive, die beim Betriebssport so anstehen: Gesundheit (einer der Schwerpunkte von Philips), Gemeinschaft, Teamgeist, und um einen sinnigen Ausgleich zur Arbeit zu schaffen. Die Philips LG (Philips Leichtathletik Gemeinschaft e.V.) ist dabei als eingetragener Betriebssportverein eine zentrale Institution in Sachen Sport bei Philips. Tatsächlich geht es dem Unternehmen aber auch speziell um den Triathlon. Die Begeisterung ist groß, mit immer noch wachsender Tendenz. Jedes Jahr erhöht sich die Zahl derer, die für Philips an den Start gehen. In diesem Jahr haben Caroline Lippe und Hendrik Ohagen die Organisation von Initiator Dirk Manke übernommen. Die angemeldeten 70(!!) Startplätze waren in Nullkommanichts vergriffen: „Wir konnten die Werbetrommel gar nicht richtig rühren.” 

Weiterlesen

Kompletter Artikel aus dem Magazin Sporting:

 

Artikel Philips

Weitere Informationen zum Triathlon unter hamburg.triathlon.org