Die Energiewende in Hamburg

Frits.Boxx Folge 4: Im Gespräch mit Oliver-Marcus Hollwedel von HAMBURG ENERGIE

16.05.2021

Umweltfreundliche Energietarife für alle Hamburgerinnen und Hamburger anbieten und hier vor Ort die Energiewende vorantreiben – mit diesem Auftrag wurde HAMBURG ENERGIE 2009 als städtischer Ökostromversorger der Freien und Hansestadt Hamburg neu gegründet. Doch was genau heißt das eigentlich? In der mittlerweile vierten Folge der Frits.Boxx schauen wir uns das einmal genauer an: zusammen mit unserem Kollegen Oliver-Marcus Hollwedel, dem "Olli mit zwei L", ist Podcaster Frits in Hamburg unterwegs. Vom Elbstrand zum Michel geht's über die Elbe bis nach Wilhelmsburg – und überall können wir große oder kleine Beiträge von HAMBURG ENERGIE zur Energiewende entdecken. Folgen Sie uns im Video hinter die Kulissen von HAMBURG ENERGIE.

Im Podcast wird's persönlicher: Wie unser Kollege Olli von der Gestaltung einer Facebook Seite zu HAMBURG ENERGIE kam, seine Meinung zur Energiewende und was Hamburg dahingehend für Potential hat – darüber sprechen Frits und er von Angesicht zu Angesicht am Mikrofon.

Was hat es mit dem Tiefengeothermie Projekt IW³ auf sich und was bringt das hier in Hamburg für die Wärmewende? Verlieren wir in Deutschland an Fahrt was die Energiewende angeht? Und kann menschliches Handeln überhaupt emissionsfrei sein? Um diese und mehr Themen geht's im Podcast:  produziert vom Deep Dive Club – und natürlich präsentiert vom städtischen Ökostromversorger HAMBURG ENERGIE.

Frits.Boxx Podcast Folge 4

Zusammen unterwegs in Hamburg: Frühmorgens ging es los – natürlich Emissionsfrei mit einem Elektroauto von HAMBURG ENERGIE.

Erster Stopp: Elbstrand: Bei HAMBURG ENERGIE heißen die Stromtarife nicht nur ELBSTRAND und STRANDPERLE, man hat von hier aus auch einen direkten Blick auf die Energiewende in Hamburg – die zahlreichen Windräder im Hamburger Hafen.

Zwischenstopp am Michel: Frits darf erstmals Strom tanken – natürlich 100% Ökostrom von HAMBURG ENERGIE. Denn damit versorgern wir sämtliche öffentlichen Ladesäulen in Hamburg.

Gute Gespräche am Fuße des Michels: Olli und Frits besprechen, worauf es bei einem echten Ökostromversorger ankommt – und worauf Kundinnen und Kunden bei der Wahl ihres Stromversorgers achten sollten, wenn sie einen Beitrag zum Klimaschutz leisten wollen.

Letzte Station: der Energiebunker in Hamburg-Wilhelmsburg. Meterdicke Betonwände aus dem Zweiten Weltkrieg verbergen eine moderne Wärmezentrale, von der aus die umliegenden Quartiere umweltschonend mit Heizenergie versorgt werden.

Auf dem Dach angekommen: Frits und Olli trotzen dem einsetzenden Regen und wagen sich bis in die ehemaligen Flaktürme des Bunkers. Hier sind die Stahlträger für eine der größten Solarthermieanlagen Deutschlands verankert. Eine einmalige Konstruktion!

Einen Tag später geht's ins Studio: mit den Eindrücken des Vortages steigen Frits und Olli in den eigentlichen Podcast ein.

Von Angesicht zu Angesicht: Im Gespräch geht's auch um harte Fakten – zum Beispiel darum, dass jedes menschliche Handeln einen Einfluss auf die Umwelt hat. Das gilt natürlich auch für Erneuerbare Energien.

Frits will's wissen: Wo stehen wir in Sachen Energiewende und was können wir konkret tun? Eine mögliche Antwort gibt's im Podcast – jetzt reinhören!

Der Podcast im Videomitschnitt