HAMBURG ENERGIE fusioniert mit Wärme Hamburg

Alle städtischen Energiedienstleistungen aus einer Hand

16.04.2021

Ab dem 1. Januar 2022 kommen in Hamburg alle Strom- und Gas- sowie Nah- und Fernwärmelösungen für Privat- und Geschäftskunden aus einer Hand – durch eine Fusion des städtischen Ökostromversorgers HAMBURG ENERGIE mit dem Fernwärmeversorger Wärme Hamburg.

 

Im Koalitionsvertrag von 2020 hatten sich SPD und GRÜNE darauf verständigt, dass die städtischen Unternehmen Synergien heben und stärker kooperieren sollen – auch, um effektiver zum Klimaschutz beizutragen. Die Entscheidung ist damit auch eine Folge auf die Umsetzung des Volksentscheids von 2013 und den vollständigen Rückkauf der Wärme Hamburg im Jahr 2019.

 

„Zwei starke Partner mit Profilen, die sich sehr gut ergänzen, kommen ab 2022 unter einem Dach zusammen. Die Fusion bringt Vorteile für die Energiewende, bei der Erreichung der Klimaziele und letztlich auch bei den Kosten. Für bestehende Kundinnen und Kunden ändert sich damit nichts, aber sie profitieren zukünftig von einer größeren Produktpalette aus einer Hand. Wir als Stadt stellen uns dadurch noch schlagkräftiger und besser auf, um die Energiewende voranzubringen und mehr Treibhausgase einzusparen.“

JENS KERSTAN
Senator für Umwelt und Energie und Aufsichtsratsvorsitzender bei der Wärme Hamburg und bei  HAMBURG ENERGIE

Seit der Gründung von HAMBURG ENERGIE im Jahr 2009 als neuem städtischen Ökostromversorger war der Kurs klar: den Bürgerinnen und Bürgern mit 100% Ökostrom eine echte Alternative zu Atom- und Kohlestrom bieten und den Ausbau Erneuerbarer Energien in Hamburg und der Region vorantreiben.

Dieser besondere Mehrwert war es, was HAMBURG ENERGIE von Beginn an vom Wettbewerb unterschieden hat: wir waren nie ein reiner Stromhändler – mit uns konnten sich unsere Kundinnen und Kunden sicher sein, dass hier vor Ort in die Energiewende investiert wird. Heute ist HAMBURG ENERGIE der größte Produzent von Ökostrom aus Sonne und Wind in der Hansestadt. 110 Millionen Euro haben wir in den letzten Jahren in den Ausbau erneuerbarer Energien investiert. In unseren mittlerweile mehr als 80 Anlagen produzieren wir jährlich fast 200.000 Megawattstunden klimafreundliche Energie. Damit produzieren die verschiedenen Ökokraftwerke von HAMBURG ENERGIE so viel Ökostrom, wie etwa 64 % der Privatkundinnen und -kunden verbrauchen.

Und dieses ökologische Angebot wird von den Menschen begeistert angenommen: mit fast 150.000 Kundinnen und Kunden ist HAMBURG ENERGIE heute der größte Ökostromversorger der Stadt. Dieser große Zuspruch macht uns stolz, ist aber gleichzeitig auch Motivation für uns, unseren erneuerbaren Weg weiter fortzusetzen – auch in der neuen Konstellation mit Wärme Hamburg. Denn auch hier ist und bleibt der gemeinsame Kurs klar: raus aus der Kohlekraft.

„Mit vereinten Kräften und dem Hamburger Klimaplan im Rücken werden wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen, unsere Stadt fossilfrei zu machen. Allerdings ist auch klar: Die alte Energiewelt verschwindet nicht von heut auf morgen. Aber was wir tun können, ist, unsere Expertise einzubringen, um schnellstmöglich den Weg hinaus zu finden und auf eine erneuerbare Energieversorgung umzustellen.“

MICHAEL PRINZ
Geschäftsführer HAMBURG ENERGIE