Kostensteigerungen treiben Strompreis

HAMBURG ENERGIE reagiert auf gestiegene Kosten für 2020

Gestiegene Netzentgelte und erhöhte Erneuerbare-Energien (EEG)-Umlage für 2020 sind die größten Preistreiber für den Strompreis. Für einen Teil seiner Kunden muss Hamburg Energie daher im nächsten Jahr die Stromtarife durchschnittlich um etwa sechs Prozent erhöhen.

Die Kostenbestandteile, die den Strompreis maßgeblich bestimmen und auf die Hamburg Energie keinen Einfluss hat, sind für das Jahr 2020 stark gestiegen. Das sind vor allem gesetzliche Umlagen wie z.B. EEG sowie Netzentgelte, die zusammen etwa 60 Prozent des Strompreises ausmachen. Gleichzeitig sind auch die Energiepreise im beschaffungsrelevanten Zeitraum gestiegen. Diese Entwicklungen machen es notwendig, dass das Unternehmen unter Berücksichtigung von Preisgarantien die Tarife bei einem Teil seiner Stromkunden anpassen muss.

Je nach Ausgangspreis und Verbrauchsmenge können die Erhöhungen vertragsindividuell variieren. Die betreffenden Kunden erhalten rechtzeitig persönliche Anschreiben, in denen das Unternehmen sie über die Preisänderungen informiert.
 

Ich bin gern für Sie da!

Nicole
Buschermöhle

Telefon
040 33 44 1019

E-Mail

Ich bin gern für Sie da!

Ole
Braukmann

Telefon
040 33 44 1019

E-Mail